Home Trainingsplanung Leistungsdiagnostik Gesundheitsmanagement

Vico Merklein kämpft mit technischem Defekt

Beim Handbike-Welt-Cup in Rom hat Vico Merklein (GC Nendorf) im Einzelzeitfahren über 14,1 Kilometer und im Straßenrennen über 60 Kilometer trotz technischer Probleme an seinem Handbike gute Leistungen erbracht. Im Einzelzeitfahren fuhr er bei harten äußeren Bedingungen auf dem flachen Rundkurs in 21:19:99 Minuten als Drittplatzierter sogar auf das Podest. Der Pole Rafal Wilk gewann mit 20:42:83 Minuten vor dem Franzosen Joel Jeannot (20:45:15 Min.). „Über meine Leistung in diesem Rennen bin ich sehr glücklich. Ich hätte nicht gedacht, dass ich zu diesem Saisonzeitpunkt schon so fit bin“, sagte Merklein.

Im Straßenrennen lief es hingegen nicht so gut. Nach etwa der Hälfte der Strecke musste Merklein aufgrund technischer Probleme zweimal anhalten und verlor somit den Anschluss an die Spitzengruppe. „Das Handbike ist nach dem Unfall in Piacenza noch nicht optimal eingestellt. Trotzdem fuhr Vico das Rennen souverän zu Ende“, lobte Trainer Dr. Ralf Lindschulten. Am Ende landete sein Schützling hinter hinter dem Kanadier Mark Ledo (1:49:51 Std.), dem Polen Rafal Wilk (1:49:51 Std.) und dem Franzosen Joel Jeannot (1:50:01 Std.) in 1:52:05 Stunden auf dem vierten Platz.

Bernd Jeffré (GC Nendorf) musste das Straßenrennen krankheitsbedingt vorzeitig beenden. Im Einzelzeitfahren kam er zwar ins Ziel, das Ergebnis sagt jedoch nicht viel über seine momentane Leistungsfähigkeit aus.

„Insgesamt haben beide Rennen gezeigt, dass sich der Favoritenkreis für London langsam abzeichnet. Besonders Rafal Wilk wird man auf jeden Fall auf der Rechnung haben müssen. Es war überraschend, dass er Joel Jeannot bezwungen hat“, analysierte Lindschulten das Wochenende. Nach dem EHC-Rennen in der Schweiz am kommenden Wochenende wird vor allem das Welt-Cup-Rennen in Segovia, Spanien ein letztes Kräftemessen in Bezug auf die Qualifikation für die Paralympics in London sein.

Tags:



Dr. Ralf Lindschulten | Leisewitzstr. 43 | 30175 Hannover | Telefon: 0511 - 70011210