Home Trainingsplanung Leistungsdiagnostik Gesundheitsmanagement

Hamburg-Marathon: Merklein und Jeffré fahren auf das Podest

Beim Hamburg-Marathon am Sonntag haben Vico Merklein (Team Sopur/GC Nendorf) und Bernd Jeffré (Team BEB/GC Nendorf) in einem Wimpernschlag-Finale die ersten beiden Plätze unter sich ausgemacht. In 1:08:58 und 1:08:59 Stunden lieferten die beiden sich nicht nur untereinander, sondern auch mit den beiden folgenden Fahrern einen spannenden Schlussspurt. Den Polen Arkadiusz Skrzypinski und den Dänen Thomas Gerlach verwiesen sie aber schließlich zeitgleich mit Jeffré auf die Plätze drei und vier.

„Es war ein taktisch geprägtes Rennen, das stark von Teamarbeit geprägt war“, sagte Jeffré und war ebenso wie Vico Merklein hochzufrieden mit dem Rennverlauf und dem Ergebnis, zumal beide erst wenige Tage vor dem Rennen aus dem Trainingslager zurück gekehrt waren.

Mit einer sehr hohen Anfangsgeschwindigkeit befand sich das Feld zunächst auf Rekordkurs, drosselte jedoch nach fünf Kilometern das Tempo. Etwa 20 Fahrer waren in der Führungsgruppe verblieben, die einige wenige Momente taktisch nutzen, um das Tempo immer wieder kurz anzuziehen und damit dafür sorgten, dass Einzelne nach und nach abreißen lassen mussten. Bei Kilometer 31 bestand die Spitzengruppe nur noch aus sechs Handbikern, einer von ihnen war Torsten Purschke (Otto Bock Team), der erst kurz vor Schluss aus der Gruppe herausfiel. „Er hat insgesamt großartig mitgehalten“, lobte Trainer Dr. Ralf Lindschulten und war mit der Leistung all seiner Athleten sehr zufrieden.

Insbesondere Michael Fromm, der erst seit Kurzem beim GC Nendorf aktiv ist und seit einem Jahr von Lindschulten betreut wird, zeigte sich in guter Form. Der ehemalige Ruderer wurde Siebter in einer Zeit von 01:11:33 Stunden.

Maalouf siegt in Düsseldorf

Edward Maalouf (Team Sopur) gewann ebenfalls am Sonntag den Marathon in Düsseldorf in einer sehr guten Zeit von 1:05:23 Stunden.

Tags:



Dr. Ralf Lindschulten | Leisewitzstr. 43 | 30175 Hannover | Telefon: 0511 - 70011210